Trainingsbeginn bei Bruchköbler Handballdamen

Der Start der neuen Saison liegt zwar noch im Unklaren, die Vorbereitung läuft allerdings schon auf Hochtouren.

Der Corona-bedingt plötzliche Abbruch der Saison 2019/20 brachte für die beiden Damenteams der SGB als Endergebnis einen guten 6. Platz der 1. Damen in der Bezirksoberliga und einen hervorragenden 2. Platz für die 2. Damen in der Bezirksliga A, der eigentlich sogar ein direkter Aufstiegsplatz gewesen wäre. Die SGB II kann aber nicht aufsteigen, weil sie sonst in der gleichen Liga wäre wie die 1. Mannschaft.

So lag der Fokus in der gesamten handballfreien Coronazeit auf der Hoffnung, sich in der Spielzeit 2020/21 wieder mit anderen Teams messen zu dürfen. Der Start der neuen Saison liegt zwar noch im Unklaren, die Vorbereitung läuft allerdings schon auf Hochtouren. Während die Damen sich in Zeiten des Lockdowns lediglich mit einsamen Jogging- und Radfahrrunden oder durch Fitnessübungen im eigenen Wohnzimmer fit hielten, begann Ende Mai das Team von Trainer Benjamin Gast (Damen 1) endlich das gemeinsame Training, zumindest in Kleingruppen. Trainingsstart bei den 2. Damen war Mitte Juni. Bei beiden Teams begann es natürlich zunächst mit reichlich Lauf- und Krafttraining, begleitet von der alljährlichen Vorfreude auf das Training mit dem “Arbeitsgerät” Ball. Im Moment darf man wieder in Gruppen von bis zu 10 Personen trainieren, zunächst im Freien, seit letzter Woche aber auch wieder in der Dreispitzhalle. Um die eintönigen Konditionseinheiten etwas “aufzupeppen”, haben sich die 1. Damen für fünf Trainingseinheiten extra eine Personaltrainerin engagiert, die die Mädels unter anderem mit einem Cross-Training mächtig zum Schwitzen brachte.

Die Kader beider SGB-Damenteams konnten glücklicherweise zusammen gehalten und punktuell verstärkt werden. Bei den 2.Damen wird Natalie Wilfer zukünftig als Betreuerin vom Spielfeld auf die Bank wechseln. Dafür wird das Team im Rückraum durch Nancy Fernandez-Ernst und im Tor durch Simone Scherer verstärkt. Beide wechseln aus Niederrodenbach zur SGB. Auch bei den 1. Damen stoßen zwei Verstärkungen zum Team. Mit Kristina “Krissi” Lorenz kommt für mehr Durchschlagskraft im Rückraum eine alte Bekannte aus erfolgreichen Oberligazeiten zurück zur SGB. Dazu kommt aus der Oberliga von der TGS Waldorf die Linkshänderin Maxi Gärtner. Sie spielte auch schon bei HBV Jena und kann als größte Handballerfolge bereits zwei Deutsche Polizeimeisterschaften vorweisen.

Noch keine Bewertungen vorhanden