SVG Steinheim - SG Bruchköbel 2:2

Foto: SG Bruchköbel Abt. Fußball

Beim Gastspiel der SGB in Steinheim sprang in der Nachspielphase praktisch mit dem Schlusspfiff, durch einen Treffer von Felix Rohner noch ein Unentschieden heraus.

Zuvor hatte es lange Zeit nicht nach einem Remis ausgesehen. Bereits nach knapp 25 Minuten stand es nämlich es 2-0 für den Gastgeber. Binnen kurzer Dauer schlug es kurz hintereinander doppelt im Tor von Keeper Yannik Dauth ein, der jeweils chancenlos blieb. Die Elf von Coach Albert Repp wirkte schläfrig und kam nicht in die Zweikämpfeherein. Daran sollte sich bis zum Gang in Pausenkabine zunächst auch wenig ändern. Nach dem Seitenwechsel kamen Tobias Kühn und Tilman Sachs für Kapitän Dorian Ahouandjinou bzw. MarcoKappes in die Partie, doch gute Abschlussmöglichkeiten waren auch weiterhin Mangelware. Oguen Arslan gelang dann in der 71. Minute doch der Anschlusstreffer. Die SGB verstärkte daraufhin ihre Bemühungen in der Offensive und gewährte den Hausherren somit einige Konterchancen, die der nervenstarke Dauth allerdings zu vereiteln wusste. Als die Zuschauer schon lange auf das Spielende warteten, drückte Rohner den Ball aus kurzer Distanz über die Torlinie der Steinheimer. In der Tabelle der Gruppenliga Frankfurt Ost bleibt somit alles wie bisher - Bruchköbel ist weiterhin auf dem vierten Platz und muss am kommenden Sonntag zur SG Marköbel, die derzeit auf Rang sechs steht. Der Termin für das Halbfinale im Hanauer Kreispokal wurde nochmals verschoben – die Begegnung VfR Kesselstadt gegen SG Bruchköbel findet nun am Dienstag, den 21.05.19, um 18 Uhr 45 statt.

Noch keine Bewertungen vorhanden