Rückschlag für Handballer

Weihnachtsgrüße der 2.Damen. Foto: Julie Moore

Nachdem die letzten beiden Spiele der SGB-Handballer in der Oberliga verloren wurden, hat Trainer Tegaday Ramos Nuez einen Jahresendspurt mit drei Siegen gefordert.

Was als Motivation gedacht, entpuppte sich leider am vergangenen Samstag bei der MSG Umstadt/Habitzheim als mentale Bremse. Mit 19:24 blieb die Mannschaft im Angriff erschreckend harmlos und hinter den eigenen Erwartungen zurück. Dabei hätte man aus dieser Begegnung auch glücklich einen Punkt mitnehmen können, hätte man über die gesamte Spieldauer konzentrierter agiert und z.B. nicht wieder einmal vier Siebenmeter verworfen. Nun gilt es für die 1. Herren sich zusammenzuraufen und im nächsten Spiel am kommenden Sonntag gegen HSG Wettenberg ein deutliches Zeichen zu setzen. Bedeutend knapper viel die Begegnung der 1. Damen am Sonntag aus. Sie mussten sich letztlich mit 23:24 dem TV Langenselbold geschlagen geben. Nach fünf Siegen in Folge sah es auch in der 1. Spielhälfte sah aus, als ob die Mannschaft von Trainer Benjamin Gast weiter auf der Erfolgswelle schwimmt. Zum Ende der ersten Halbzeit übernahm jedoch der Gast die Führung und gab diese bis zum Ende nicht mehr aus der Hand. Nach dem Spiel haderte Trainer Gast damit, dass es seiner Mannschaft nicht wie in den vergangenen Begegnung gelungen ist, die kompakte Spielweise über 60 Minuten zu praktizieren. Für die Damen geht es nächsten Sonntag zur HSG Dreieich. Besser lief es am vergangenen Wochenende bei den 2. Mannschaften. Zunächst bezwang die 2. Herrenmannschaft die HSG Kinzigtal mit 34:25. Und am Sonntag gewann die 2. Damenmannschaft 32:26 gegen den SV Hochland Fischborn. Auch für die 3. Herren um die Spielmacher Thom und Scheuermann, gab es einen 22:21 Sieg. Im Spitzenspiel gegen Nidderau holte man damit den 10. Sieg in Folge und steht mit nun 20:0 Punkten unangefochten an der Tabellenspitze.

Noch keine Bewertungen vorhanden