Rossdorfer Reiter erfolgreich bei der Ehrung

Foto: Privat v.l.n.r.: Shiva Lindenberger, Naira Lindenberger, Marie Goldschmidt, Lina-Marie Rost, Emelie Rau und Catalin Keim

Beim diesjährigen Reiterball des Kreisreiterbundes Main-Kinzigtal im Bruchköbeler Bürgerhaus waren gleich mehrere Mitglieder des RFV Rossdorf bei der Ehrung erfolgreicher Reiter vertreten.

Die geehrten Sportler konnten alle auf eine besonders erfolgreiche Saison zurückblicken. Sie bekamen je einen Pokal sowie einen Eimer Pferdeleckerlis vom Präsident des Kreisreiterbundes, Rainer Ochs, und seinem Vizepräsident, Dieter Ertl, überreicht.

Es wurden verschieden Sparten des Reitsports, wie zum Beispiel Western, Islandpferdesport, Fahren, Vielseitigkeit, Dressur und Springen geehrt.

Unter den ausgezeichneten Reitern waren auch mehrere Mitglieder des RFV Rossdorf. Bei den Springreitern schaffte es Catalin Keim, die sich ihre Erfolge mit ihrem Pferd Abraxas erritt, in der Leistungsklasse 6 auf Platz 2. In der Leistungsklasse 4, ebenfalls auf den 2. Platz, kam Carolin Feldmeier mit ihrer springtalentierten Stute Chatella. In der Leistungsklasse 3 belegte ihr Bruder Tobias Feldmeier den 3. Platz. Seine Erfolge bis zur Klasse M erritt er mit den Stuten Laguna, Sunny und Celina.

In der Dressur ohne Leistungsklasse kam die 9-jährige Emelie Rau auf den 2. Platz, die mit ihrer Stute Sorcière Wahajama zahlreiche Siege und Platzierungen für den Verein erritt. In der Leistungsklasse 5 belegte Cathrin Rau den 1. Platz. Sie erzielte die Erfolge mit Santino Mezzaluna und Sorcière Wahajama, die somit doppelt zur erfolgreichen Bilanz der Familie Rau beitrug. In der Leistungsklasse 3, ebenfalls auf den Siegerplatz, kam Julia Malske mit ihrem großen Wallach Duca di Napoli.

Der RFV Roßdorf kann somit stolz auf die vergangene Turniersaison zurückblicken und freut sich auf viele weitere Siege und Platzierungen in der kommenden Saison.

Auch die Schülerinnen der Talentfördergruppe Reiten, zu denen auch Emelie Rau und Catalin Keim angehören, konnten auf viele Erfolge zurückblicken:

Naira Inaya Lindenberger bekam gleich drei Auszeichnungen in der Lk7; sie kam in der Vielseitigkeit, sowie im Springen, jeweils auf den ersten Platz und in der Dressur auf den zweiten Platz. Ihre Schwester Shiva Amidala Lindenberger kam in der Dressur Lk6 ebenfalls auf den ersten Platz. Marie Goldschmidt, zusätzlich auch Mitglied im hessischen Ponykader, gewann die Leistungsklasse 5 im Springen.

Die Wirkungsstätte der Talentfördergruppe befindet sich auf der Reitanlage des RFV Roßdorf.

Hier können die Schüler unter besten Bedingungen mit ihrer Trainerin und den Pferden arbeiten.

Die Talentfördergruppe ist eine von seitens der Schule organisierte Möglichkeit  talentierte und turnierorientierte Schülerinnen und Schüler des Main-Kinzig-Kreis an den Leistungssport Reiten heranzuführen und zu fördern. Das Angebot richtet sich an Schüler ab der Sekundarstufe 1. Interessierte ReiterInnen können sich gerne für den nächsten Sichtungstermin bei der Trainerin und Lehrerin Anette Reichelt, unter der Telefonnummer 0173-4273490, bewerben.

Dieses Jahr wurde das Konzept des Balls verändert: Nach den Ehrungen gab es verschiedene Tanzauftritte und eine Dressurmannschafts-Kür der Männer auf Steckenpferden. Anschließend gab es ein buntes Musikprogramm mit DJ. Um Mitternacht fand die beliebte Tombola statt, mit vielen Eimern mit Deckel mit begehrtem Inhalt, wie z.B. Teile der „Lia und Alfi“- Reitsportausrüstung, der Hauptpreis war ein Tekkna - Springsattel. Als Moderator fungierte Rainer Ochs, der mit Humor und Fachwissen für einen kurzweiligen Abend sorgte.

Das neue Konzept ging auf, es wurde bis tief in die Nacht getanzt.

 

Noch keine Bewertungen vorhanden