Handball-Gala in Hanau feiert sensationelle Premiere

Foto: Bruno Neumann

Die Handballer der Region haben am Samstagabend in Hanau eine rauschende Party gefeiert. Sage und schreibe 550 Gäste kamen zur 1. Handball-Gala nach Hanau und erlebten eine eindrucksvolle Premiere, als die besten Spielerinnen und Spieler von der 3. Liga bis zur B-Klasse gekürt wurden.

Gewählt wurden sie zuvor von den Trainern und Mannschaftkapitänen der einzelnen Vereine. Alle Beteiligten freuten sich, alte Weggefährten zu treffen und feierten gemeinsam bis spät in die Nacht den Saisonabschluss.

Der besondere Showroom von Volkswagen Automobile Frankfurt/Hanau, ein Roter Teppich, VIP-Fotowand und ein reichhaltiges Snackbuffet boten einen ebenso außergewöhnlichen wie würdigen Rahmen für diese 1. Handball-Gala, die ganz offensichtlich den Nerv der Handballbegeisterten in der Region getroffen hat. Idee und Umsetzung stammt von der Kommunikationsagentur BOMBONERA. Eine solche Veranstaltung gab es in Deutschland in dieser Form bis dato nicht.

Als beste Spielerin des Bezirks wurde Viktoria Ebert (HSG Nieder-Roden) ausgezeichnet. Als bester Spieler Jonathan Malolepszy (TV Gelnhausen). Die Damen der HSG Nieder-Roden holten sich den Titel Mannschaft des Jahres. Bei den Männern sicherte sich das Team von Kickers Offenbach den Titel. Alle Sieger erhielten Medaillen sowie diverse Geschenke der Partner der Handball-Gala.

„Die Handball-Gala soll die Wertschätzung für alle Spieler und Ehrenämtler auch in niedrigeren Klassen rund um die Sportart zum Ausdruck bringen und den Handball in unserer Region auch gesellschaftlich weiter in den Fokus rücken. Ich glaube das ist uns ganz gut gelungen und wir möchten dieses Event in Zukunft immer weiterentwickeln, damit sie ein fester Bestandteil im Terminkalender nicht nur für Handballer wird“, sagte Agenturleiter Thomas Tamberg.

„Das war ein angemessener Rahmen. Es ist toll, dass nicht nur die höherklassigen Vereine erwähnt werden, sondern auch die Spieler und Klubs bis runter in die B-Klasse. Handball ist nach Fußball die Sportart Nummer 2 und hat genau solche Veranstaltungen nötig, um weiter Prestige zu sammeln“, sagte Christina Seeliger, Trainer der Mannschaft des Jahres von Bezirksoberliga-Meister Kickers Offenbach.

„Das war eine Supersache für alle Spieler und Trainer und ein krönender Abschluss der Saison. Es ist Weltklasse, dass die Leistungen der Spieler so anerkannt werden. Ich hoffe, dass die Handball-Gala wieder stattfinden wird“; sagte Julian Wurm, Damentrainer der HSG Dietzenbach.

„Eine super geile Veranstaltung. Hier kommen alle Handballer aus der Region zusammen. Wir haben Spaß, hier wird gefeiert. Das ist ein Event für die Zukunft und ich freue mich schon auf das nächste Jahr“, sagte Patrick Beer, scheidender Trainer der HSG Hanau, der nach Platz drei in der 3. Liga als bester Trainer des Bezirks ausgezeichnet wurde.

In der Vorbereitungszeit haben wir gedacht, hoffentlich kriegen wir das Haus überhaupt richtig voll. Aber es ist voll. Ich bin begeistert. Ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr am selben Ort mit denselben Partnern weitermachen können“, sagte Gastgeber und Verkaufsleiter Harald Kirdorf von Volkswagen Automobile Frankfurt/Hanau.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden