Erfolgreiches Wettkampfwochenende

Foto: privat

Bei den Einzelmeisterschaften (16.-17.03.) weiblich im Geräte Vierkampf trat der TV Roßdorf mit einer Vielzahl an Teilnehmerinnen an. Die Wettkampfstätte in Obertshausen war gefüllt mit zahlreichen Gegnern von verschiedenen Vereinen aus dem Turngau Offenbach-Hanau.

Samstags waren die Turnerinnen der Pflichtstufen an der Reihe ihr Könne unter Beweis zu stellen. Bei den Pflichtstufen werden die Übungen in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Die Elemente sind an vier Geräten sowohl in der Art als auch in der Reihenfolge und Anzahl genau vorgeschrieben und müssen demensprechend ausgeführt werden.

In 3 Durchgängen aufgeteilt, mussten sich die Turnerinnen ihrer Aufregung stellen und erzielten somit 3 Podestplätze. Den ersten Platz belegte Leonie Dietz (P5-P7 Jhg. 2002-2004) trotz eines Sturzes am Balken und mit der höchsten Wertung am Barren aus dem ganzen Wettkampf. Dorothee Haas erkämpfte sich den zweiten Platz mit einer Wertung von 15,1 am Sprung und somit nur 0,9 Punkte Abzug. Auf den dritten Platz hat sich Lena Spachovsky geturnt und somit den dritten Podestplatz in der Runde der Pflichtstufen für den TV Roßdorf kassiert.

Sonntags turnten die Mädels der LK-Stufen (Leistungsklasse), bei denen die Elemente in ihrer Art vorgegeben sind, jedoch die Reihenfolge und die Anzahl beliebig sind. Je schwieriger die geturnten Elemente sind und je höher deren Anzahl, umso höher ist der Ausgangswert, von dem die Abzüge gemacht werden.

Die Leistungsstufen teilen sich in 4 Schwierigkeitsklassen ein (LK4-LK1).

Julia Kantim erkämpfte sich in der LK3(Jgh. 2001 u. älter) den ersten Platz mit 12,8 Punkten am Sprung, welches die höchste Wertung aus ihrem Wettkampf war. Ebenfalls den ersten Platz machte Lia Puth in der LK4 (Jhg. 2006 u. jünger) mit einer neu entworfenen Choreographie am Boden.

Den dritten Podestplatz in den LK-Stufen erturnte sich Lea Lensdorf (2. Platz in der LK2 Jhg. 2002-2003) mit einem Konter am Barren, bei dem man vom unteren zum oberen Holm einen Wechsel mit kurzer Flugphase turnt. Ganz knapp am Podest vorbei rutschte Julia Antzenberger auf Platz 4 in der LK3 (Jhg. 2002-2005). Gegen sehr starke Konkurrenten musste sich Finja Pongraz beweisen und erkämpfte sich in der Qualifikation der LK4 (Jhg. 2007-2005) den fünften Platz mit 13,15 Punkten am Barren.

Einzelmeisterschaften (16. und 17.3 in Obertshausen)

Samstag 1. und 2. Durchgang (gaueigene Wettkämpfe)

  • Elisbaeth Hruby P4-P5 Jhg. 2008 → 4. Platz
  • Leonie Dietze (P5-P7 Jhg. 2002-2004) → 1.Platz (trotz Sturz am Balken, höchste Wertung am Barren aus dem Wettkampf)
  • P5-P6 Jhg. 2006 → Lena Spachovsky 3.Platz, Mia Schwind 5.Platz
  • P5-P6 Jhg. 2007 und jünger → Dorothee Haas 2.Platz (15.1 am Sprung und Barren), Marlene Franz 5.Platz (14,6 am Balken (beste Wertung aus dem Wettkampf)

3. Durchgang (Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften)

  • P5 Jahrgang 2009 und jünger: Laura Perez 6.
  • P5 -P6 jhg. 2007 und jünger  Linnea Wörner 4.Platz

________________________________________________________________________________

Noch keine Bewertungen vorhanden