Caritas-Verband ehrt langjährige Mitarbeiter

Geschäftsführer Robert Flörchinger gratuliert Thomas Kaltwasser, Alexandra Grauel, Monika Schultes, Tanja Hofacker, Gabriele Kirchner und Jörg Walther zu ihren Dienstjubiläen. Foto: privat

Gelnhausen: Zusammenkommen, Innehalten und Danke sagen: Auch in diesem Jahr nutzte der Caritas-Verband für den Main-Kinzig-Kreis die Gelegenheit, bei einer adventlichen Feier mit den Mitarbeitern aus allen Fachbereichen auf das ereignisreiche Jahr zurück zu blicken.

Neben dem Dank für die geleistete Arbeit stand dabei auch die Ehrung von langjährigen Kolleginnen und Kollegen auf dem Programm.

Los ging es mit einem besinnlichen Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Peter in Gelnhausen. „Es ist eine schöne Tradition, dass einmal im Jahr die Mitarbeiter aus allen Fachbereichen und der Vorstand zusammen kommen“, begrüßte Geschäftsführer Robert Flörchinger die Anwesenden und stellte heraus, wie wichtig es nach einem erlebnis- und arbeitsreichen Jahr sei, zusammen inne zu halten. Es tue gut, sich zu vergewissern, miteinander auf dem Weg zu einem gemeinsamen Ziel zu sein. Für den Caritas-Verband ist das die Hilfe und Unterstützung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Unter dem Motto „Mach’s wie Gott, werde Mensch“ gingen die Mitarbeiter im Gottesdienst mit besinnlichen Texten und weihnachtlichen Liedern den großen und kleinen Geheimnissen des Mensch-werdens auf den Grund, bevor es zur anschließenden Adventsfeier in die Gaststätte „Zum Paradies“ ging.

Mit mehr als 100 Teilnehmern waren dabei in diesem Jahr so viele Mitarbeiter wie noch nie der Einladung zur adventlichen Feierstunde des Caritas-Verbandes gefolgt, darunter auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der ambulanten Hauskrankenpflege St. Anna, die in diesem Jahr zum Verband hinzugekommen waren. Um hier viel Raum für Begegnungen zu lassen, wurde der offizielle Teil bewusst kurz gehalten. Die persönliche Begrüßung neuer Kolleginnen und Kollegen sowie die Ehrung langjähriger Mitarbeiter durften aber trotzdem nicht im Programm fehlen. Flörchinger überbrachte die besten Grüße des Vorsitzenden Ludwig Borowik und nutzte seinerseits die Gelegenheit, sich bei allen Mitarbeitern für die geleistete Arbeit und das vertrauensvolle Miteinander zu bedanken.

Anschließend wurden Alexandra Grauel und Tanja Hofacker vom Ambulanten Pflegedienst in Bad Soden-Salmünster für ihre zehnjährige Mitarbeit geehrt. Ebenso konnte Gwendoline Masché von der Familien- und Jugendhilfe in Linsengericht das 10-jährige Dienstjubiläum feiern. 20 Jahre Betriebszugehörigkeit konnten in diesem Jahr Jürgen Engel von der Familien- und Jugendhilfe, Gabriele Krämer von der Ökumenischen Wohnungslosenhilfe begehen. Geehrt wurden Gabriele Kirchner aus der Verwaltung und Monika Schultes von der Hauskrankenpflege St. Anna. Das Ehrenzeichen des Caritas-Verbandes in Gold für 25-jährige Mitarbeit ging an Thomas Kaltwasser von der Familien- und Jugendhilfe in Linsengericht sowie an Jörg Walther und Susanne Ziegenhain von der Ökumenischen Wohnungslosenhilfe. Ein Dank an Geschäftsführer Robert Flörchinger, den die Fachbereichsleiter stellvertretend für alle Mitarbeitenden überbrachten, rundete das offizielle Programm ab.

Noch keine Bewertungen vorhanden