Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Fahren, bremsen und fallen

TV Windecken bietet auch 2019 Inlineskate-Kurse an

(Nidderau, 7. Februar) Fahren, bremsen und fallen, damit Kinder auch alles sicher auf Inlineskates können, sollten sie sich die Kenntnisse dafür in einem Kurs aneignen. Die Möglichkeit dazu bietet auch in diesem Jahr der TV Windecken mit einem Angebot speziell auch für Inlineskate Anfänger. Beginn des vier Doppelstunden umfassenden Kurses ist der 10. März 2019 um 15 Uhr in der Tiefgarage des HAGEBAUMARKT Hack in Nidderau-Windecken. Im Anschluss ab 17 Uhr können sich Fortgeschrittene im Rückwärtsfahren, Übersetzen und Speedskaten üben.

Weiterlesen ...

Rüsselschwinger rocken die Willi-Salzmann-Halle

Weiterlesen: Die „Rüsselschwinger“, das Männerballett des TV Windecken, garantiert gute Unterhaltung und lachbelastete Zwerchfelle. Foto:TV Windecken

(Nidderau/pm) - Die Faschingsparty des TV Windecken, gehört dem Männerballett. Die Stimmungskanonen verwandeln die Willi-Salzmann-Halle für große und kleine Narren in einen Hexenkessel. Aber sie erhalten dafür wieder starke Unterstützung. Die Aktiven des TV Windecken (TVW) wissen Fasching zu feiern. Ihre „Faschingsparty“ ist eine feste Größe im närrischen Treiben in Nidderau. Wenn Clowns toben und Männer das Tanzbein schwingen, dann ist sie im vollen Gange. Am Traditionstermin Faschingssamstag (2.3.) stürmt das Männerballett „Rüsselschwinger“ des TV Windecken die Bühne.

Weiterlesen ...

Fachvortrag “Gangstörung und Zittern – Ist das immer Parkinson?”

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Der Fachbereich Soziales der Stadt Nidderau lädt alle Interessierten zu einem Fachvortrag mit dem Thema „Gangstörung und Zittern – Ist das immer Parkinson?“ ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet am Donnerstag, 21.02.2019 von 16.00 – 17.30 Uhr im Familienzentrum, Gehrener Ring 5 statt. (Zugang über den Stadtplatz) statt. Die Referentin ist Dr. med. Claudia Weiland, Oberärztin der Neurologie, Klinikum Hanau Nähere Informationen können gerne im Fachbereich Soziales, Familienzentrum, Christiane Marx, Tel.: 06187/ 299-155, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfragt werden.

Blickpunkt Auge

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

Rat und Hilfe bei Sehverlust - Nächster Termin: Donnerstag, 28.02.2019 im Familienzentrum

(Nidderau/pm) - Sehverlust stellt in jedem Lebensalter eine große Herausforderung für die Betroffenen, für Freunde und die Familie  dar.  Am Arbeitsplatz, in der Freizeit, im eigenen zu Hause und in der Mobilität, nahezu überall stellen sich neue  Hürden und Herausforderungen ein, die bewältigt werden wollen. Aber auch Fragen zur Diagnose und zu Therapiemöglichkeiten verlangen nach Antworten. An jedem letzten Donnerstag im Monat bietet die Beratungsstelle „Blickpunkt Auge Rat und Hilfe bei Sehverlust“ in der Zeit von 14:15 bis 16:15 Uhr kostenfrei persönliche Beratung im Familienzentrum, Gehrener Ring 5(Zugang über den Stadtplatz) an. 

Weiterlesen ...

Seniorenkino im Luxor Filmpalast

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

Nächster Termin am 11.02.2019; 15.00 Uhr

(Nidderau/pm) - Alle Interessierten sind zum nächsten Film des Nidderauer Seniorenkinos am Montag, 11.02.2019 mit dem Titel „Die schönen Tage“ eingeladen: "Caroline (Fanny Ardant) ist seit kurzem im Ruhestand. Da sie in ihrem Job als Zahnärztin immer voll aufgegangen ist, weiß sie zunächst nicht, was sie nun mit der vielen freien Zeit anfangen soll. Sie hat keine Lust, als untätige Seniorin auf ihr Lebensende zu warten. Aus diesem Grund hält sich ihre Freude über ein Geschenk ihrer Töchter zunächst auch in Grenzen: Diese schenken ihrer Mutter eine Art Schnupperkurs in einem Club für Senioren, der "Die schönen Tage" heißt - für Caroline praktisch der Vorhof zur geriatrischen Hölle.

Weiterlesen ...

Frauenkino

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

Die verlorene Ehre der Katharina Blum

(Nidderau/pm) -  Das Frauenkino zeigt im Februar - wie immer in bewährter Zusammenarbeit des Beirats für Familie und Jugend der Stadt Nidderau und dem Nidderauer Kino Luxor - die Romanverfilmung des Buches von Heinrich Böll „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“. Eine junge, attraktive und alleinstehende Frau, Katharina Blum (Angela Winkler), lernt beim Hausball ihrer Tante einen jungen Mann, Ludwig Götten (Jürgen Prochnow), kennen. Sie verliebt sich in ihn, nimmt ihn mit zu sich nach Hause und verbringt die Nacht mit ihm.

Weiterlesen ...

Im Bestattungswald wird der zweite Abschnitt erschlossen

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Der im Mai 2015 eröffnete Bestattungswald im Stadtteil Eichen wird über Erwarten gut angenommen. Alle 725 Plätze für Urnen an den 61 dafür ausgesuchten Bäumen im ersten Abschnitt sind vergeben, bis Ende 2018 gab es im Bestattungswald 444 Beisetzungen auf den 2,2 Hektar großen Areal. Jetzt hat der Magistrat laut Bürgermeister Gerhard Schultheiß die Erschließung des zweiten Abschnitts mit einer Größe von rund 1,5 Hektar mit der Auftragsvergabe für den Bau eines Rundwegs in naturnaher Ausführung gegeben. In diesem zweiten von drei vorgesehenen Abschnitten wurden 46 Bäume ausgewählt, an denen bis zu zwölf Bestattungsstellen ausgewiesen werden. Somit können weitere 552 Urnenplätze an Interessierte vergeben werden.

Warten auf die Rückübertragung

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Die Brücke über die Nidder in Windecken hat einen Bürgersteig bekommen, der aber nicht benutzt werden kann, weil ein durchgehender Gehweg vom ehemaligen jüdischen Friedhof und der Einmündung der Eugen-Kaiser-Straße bis zur Willi-Salzmann-Halle noch nicht hergestellt werden konnte. Die Verwaltung wartet immer noch auf die Rückübertragung der ehemaligen B 45 vom Bund an die Stadt, erst nach Abschluss dieses Verfahrens kann das fehlende Stück Bürgersteig geplant und mit Mitteln aus der Flurbereinigung gebaut werden. 

Tagesalarmbereitschaft verbessert

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Die größte Schwierigkeit der fünf Stadtteilwehren ist die Gewährleistung der Tagesalarmbereitschaft. Da viele der Feuerwehrfrauen und -männer als Pendler tagsüber nicht in der Stadt arbeiten, wurde bei einer Sitzung der Zukunftswerkstatt vor einiger Zeit darauf hingewiesen. Die Stadt bevorzugt bereits nach Beachtung aller relevanter Kriterien bei Einstellungen BewerberInnen, die entweder einer Feuerwehr angehören oder sich verpflichten, einer Wehr beizutreten. Vereinbart wurde auch, dass während der Dienstzeiten die Mitarbeiter des Bauhofs Ölspuren beseitigen und so die Wehren entlasten.

Weiterlesen ...

Große Auswahl für Leseratten

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - In fast jedem Stadtteil können sich Leseratten mit Büchern und verschiedensten Medien bei städtisch und kirchlich geführten Büchereien versorgen. Die Ausleihestelle mit dem größten Angebot ist die Stadtbücherei Nidderau am Marktplatz 1 in Windecken (Telefon 06187-90 07 99, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Geöffnet ist die Bücherei montags von 15 bis 18 Uhr, dienstags von 10 bis 13 Uhr, donnerstags von 15 bis 20 Uhr, freitags von 15 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr. In Heldenbergen wartet die Katholische öffentliche Bücherei Heldenbergen an der Pfarrgasse 27 (Telefon 06187- 9 02 14 25, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) auf Bücherfreunde dienstags von 11 bis 12 Uhr, mittwochs von 15:30 bis 16:30 Uhr und am Sonntag von 11:15 bis 12 Uhr.

Weiterlesen ...