Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Neue Elektro-Ladesäule installiert

Weiterlesen: v. li.: Verena Margraf (Stadtverwaltung), Arno Wilhelm (ovag), Erster Stadtrat Rainer Vogel und Bürgermeister Gerhard Schultheiß. Foto © privat

(Heldenbergen/pm) - Im Gewerbegebiet an der Friedberger Straße in Heldenbergen wurde in Beisein von Bürgermeister Gerhard Schultheiß, Erstem Stadtrat Rainer Vogel und dem Vertriebsbeauftragten Arno Wilhelm vom Versorger ovag Energie AG die dritte Ladesäule für E-Autos in der Stadt neben den bereits vorhandenen am Rathaus und am Nidder Forum ans Netz angeschlossen. „Damit können die Bürger nun an drei Standorten die Batterien ihrer Elektroautos mit Strom versorgen und müssen nicht auf Ladestationen zuhause zurück greifen“, betonte der Rathauschef. Die ovag Energie AG arbeitet nach eigener Aussage daran, dass Elektrofahrzeuge attraktiver werden und schafft dafür mit weiteren Ladesäulen einen Grundstock“.

Weiterlesen ...

Lions spenden fünf Defibrilatoren

Weiterlesen: v. li.: Nidderaus Lions-Präsident Michael Kopf, Dr. Horst Maurer, Bürgermeister Gerhard Schultheiß, Klaus-Peter Rug sowie Hannes Kraft vom städtischen Gebäudemanagement.  Foto © privat

(Nidderau/pm) - Mit der Montage eines Defibrilators im Foyer der Kultur- und Sporthalle Heldenbergen haben der Lions Club Nidderau und die Stadt den Startschuss für die Montage von weiteren vier dieser medizinischen Geräte in den übrigen Bürgerhäusern gegeben. Ursprünglich hatte eine Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung einen entsprechenden Antrag gestellt, den der praktizierende Arzt Dr. Horst Mauerer, der selbst als Abgeordneter tätig ist, als Aufforderung zur Sponsorensuche auffasste. Und er wurde bei den Mitgliedern des Lions Club, dem er selbst angehört, fündig. Unterstützt vom Präsidenten Michael Kopf bewilligten die Lions-Mitglieder die Anschaffung der fünf Defibrilatoren im Wert von 10.000 Euro.

Weiterlesen ...

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Weiterlesen ...

(Nidderau/pm) -  Bei einem Verkehrsunfall in der Neugasse ist am Freitagmorgen (15.02.)  ein Fußgänger schwer verletzt worden; die Polizei sucht Zeuge n. Gegen 9.10 Uhr fuhr eine 31-Jährige mit ihrem VW Tiguan von der Jahnstraße kommend die Taunusstraße entlang und bog nach links in die Neugasse ein. Hier übersah sie offenbar einen 72-jährigen Fußgänger, der wohl gerade die Neugasse an der Einmündung überquerte. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Fußgänger schwere Kopfverletzungen erlitt.

Weiterlesen ...

Sängervereinigung goes Schlager

Weiterlesen ...

(Windecken/pm) - Mit den Vorbereitungen zu einem außergewöhnlichen Projekt startet die Sängervereinigung Nidderau-Windecken e.V. musikalisch ins Jahr 2019. Die Chorgruppen des Stammchores (der Frauenchor, der Männerchor und der gemischte Chor), freuen sich allen Interessierten, etwas ganz Besonderes anbieten zu können. Unter der engagierten Leitung von Thomas Kiersch planen die Sängerinnen und Sänger des Vereins ein Konzertprogramm aus dem Bereich „Schlager“ auf die Beine zu stellen und damit den Spaß am (Mit)Singen zu wecken.

Weiterlesen ...

Gehölzpflegearbeiten

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) -  In der Zeit vom 06.02.2019 bis 28.02.2019 werden in Nidderau umfangreiche Gehölzpflegemaßnahmen durchgeführt. Schwerpunkte sind in Erbstadt an der Kläranlage und in der Feldlage Richtung Naumburg, Eichen in der Feldlage am Eichener Oberwald und in der Aue sowie in Windecken am „Gänsling“ und in der Aue. Grund für die Arbeiten sind Verkehrssicherung, Hochwasserschutz, Biotoppflege und Baugrundvorbereitung für die Errichtung der Freiflächenphotovoltaikanlage in Windecken.

Unfallflucht im Begegnungsverkehr

Weiterlesen ...

(Schöneck/pm) - Am Sonntagnachmittag, 10.02., kam es auf der Windecker Straße zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr; der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Gegen 16.30 Uhr fuhr ein 37-Jähriger mit seinem weißen Seat Mii von Kilianstädten in Richtung Windecken. Auf Höhe der Hausnummer 29 kam ihm ein anders Auto, vermutlich ein Seat, entgegen. Dieser habe aus bislang ungeklärter Ursache seine Spur nicht gehalten, sodass er kurzzeitig auf die Gegenfahrbahn gelangte.

Weiterlesen ...

Modelleisenbahn und Spielzeugbörse

Weiterlesen ...

(Nidderau/pm) - Am Sonntag, den 17.2.2019 findet die nächste Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse in Nidderau statt. Diesmal allerdings nicht wie sonst in Ostheim, sondern erstmals in Nidderau- Windecken in der Willi-Salzmann-Halle. Diese befindet sich an der ehemaligen B45 direkt schräg gegenüber des kleinen Bahnhofs Windecken des Stockheimer Lieschens. Adresse: Heldenberger Straße 16, 61130 Nidderau Windecken. Von 10 bis 15 Uhr werden sich auch hier die Tische sicherlich biegen unter der Last vieler Lokomotiven, Wagons, Gleise, Häuser und Autos. Auch andere Spielsachen wie Teddybären und Puppen sind mitunter zu finden. Wie bei uns üblich, ist der Eintritt frei. Die Veranstaltung ist barrierefrei. Ausreichend Parkplätze befinden sich direkt bei der Halle.

Weiterlesen ...

Wieder Hessens Nummer eins bei den Sonnenstunden

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) -  Bürgermeister Gerhard Schultheiß freute sich anlässlich des Neujahrsempfangs unter der Rubrik „Bilder des Jahres“ samt den Gästen riesig: Schon zum wiederholten Mal findet sich die Stadt Nidderau an der Spitze der Rangliste der Kommunen in Hessen mit den meisten Sonnenstunden. Laut der Statistik der MeteoGroup, deren Messstation auf dem Gelände der Firma Control Mechatronics in Heldenbergen steht und von dieser unterhalten wird, kam Nidderau 2018 auf 2310 Sonnenstunden und ließ Griesheim (2273), Darmstadt (2206), Neu-Anspach (2204) und Eltville am Rhein (2179) in der Rangliste hinter sich.

Weiterlesen ...

Malerei von Elfi Kunkel

Weiterlesen: Malerei von Elfi Kunkel. Foto © privat

(Nidderau/pm) -  Am 1. März 2019 stellt die Malerin Elfi Kunkel aus Nidderau unter dem Motto „Kultur im Rathaus“ in Nidderau aus. Elfi Kunkel hat bereits als Kind viel gemalt und hat die ersten Jahre ihres Lebens autodidaktisch ihrem Hobby gefrönt, bis sie einen Malkurs bei dem verstorbenen Maler und Grafiker Fritz Mewes belegte, der in Nidderau mehrere Kurse anbot. Hier lernte sie die Umsetzung der Idee in Technik und Farbe noch besser zu verknüpfen und sie konnte auch bei der Präsentation der Mewes´schen Malkursen in der Willi-Salzmann-Halle ihre erste Ausstellung mitgestalten. Elfi Kunkel berichtet: „Einige Jahre später traf ich eine Künstlerin in der Nähe von Altenstadt, deren Stil mir sehr zusagte, denn sie malte Bilder die nach meinem Geschmack sind.

Weiterlesen ...