TVW-Senioren besuchen das Ur-Pferdchen und mehr

Die Teilnehmer des Seniorenausflugs am 11. September vor dem Jagdschloss Kranichstein.  Foto: TV Windecken

Der Ältestenrat des TV Windecken organisierte eine Fahrt zur Grube Messel. Dort reiste man mit dem Bohrer in 430 Meter Tiefe und durch 47 Millionen Jahre Erdgeschichte.

Fünfzig junggebliebene Senioren des TV Windecken (TVW) trafen sich am 11. September bei strahlendem Wetter zu einem Tagesausflug mit dem Bus Richtung Süden. Nach einer knappen Stunde staufreier Fahrt erreichten sie die Grube Messel bei Darmstadt, wo sie bereits von zwei jungen Damen zu einer Führung zur Grube nebst Dia-Vortrag bei Kaffee und Kuchen erwartet wurden.

Fachkundig wurde die Ausflugsgruppe über die Entstehungsgeschichte der Grube Messel und ihre heutige Bedeutung informiert. Im Besucherzentrum war für alle die Zeitreise mit dem Bohrer durch 47 Millionen Jahre und in 430 m Tiefe ein besonders aufregendes und interessantes Erlebnis. Anschließend wurden in der Schatzkammer des Hauses die herausragenden Exponate wie Barsch, Schildkröte, Krokodil und insbesondere die Ur-Pferdchen ausgiebig bewundert. Aufmerksamkeit erregte im Vorbeigehen aber auch ein im Aquarium lebender Wels.

Weiter ging es zum nahegelegenen Café-Restaurant Oberwaldhaus, wo unter schattenspendenden Bäumen das Mittagessen genossen wurde. Anschließend hatte jeder Gelegenheit, sich die Beine am oder um den Steinbrücker Teich herum zu vertreten. Die letzte Station brachte die Ausflügler zum Jagdschloss Kranichstein. Auch hier führten fachkundige Damen durch historische Räume und gaben mit launigen Geschichten Einblicke in die Jagdlust der früheren Besitzer des Schlosses.

Von den Teilnehmern wurde der lehrreiche Ausflug erneut als sehr gelungen empfunden.

Noch keine Bewertungen vorhanden