Streetfood-Festival

Foto: privat

Freunde von Streetfood aller Art kommen am Wochenende 18. und 19. Mai in Nidderau auf ihre Kosten und können sich auf vielerlei Gaumenfreuden freuen.

Egal ob Food Truck, Trailer oder Almhütte - egal ob Küchenchef, Hobby-Gastronom oder passionierter Feinschmecker – ein jeder, der am Herd etwas Besonderes zu bieten hat, kommt auf dem Stadtplatz in der Neuen Mitte zusammen. Die Vielfalt unterschiedlichster Esskulturen dieser Welt spiegelt sich in den Gerichten wieder: Von süßen Verführungen über deftige Burger, von saftigen Burritos bis hin zu exotischen Gerichten ist alles vertreten. Neben einem bunten Rahmenprogramm mit viel Musik werden auch die Essenstände aus einem Sammelsurium an oft skurrilen Hütten, Anhängern oder Fahrzeugen bestehen, kündigt der Veranstalter an. „Das neue Konzept für unser Stadtplatzfest ist gemeinsam mit dem Centermanagement des „Nidder Forum“ erarbeitet worden und wird sicherlich Anklang finden.“, blickt Bürgermeister Gerhard Schultheiß optimistisch voraus.

Bei freiem Eintritt kommen Streetfood-Fans am Samstag von 12 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11.30 bis 18 Uhr auf ihre Kosten. Außerdem wird anstelle des bislang üblichen verkaufsoffenen Sonntags nun am Samstag das Nidder Forum mit einer langen Nacht des Einkaufens das Streetfood-Festival begleiten, die Geschäfte öffnen bis 22 Uhr und halten attraktive Angebote für die Besucher bereit.

Die Stadt Nidderau sowie Verbände und Vereine nutzen das Event und beteiligen sich am Samstag bis 18 Uhr mit verschiedenen Angeboten und Infoständen rund um die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Die Bürgerstiftung und der Vogelschutzverein Eichen basteln im Rahmen einer Mitmachaktion Insektenhotels und insektenfreundliche Blühtöpfe. Die ehrenamtlichen Akteure freuen sich über jeden Besucher, der seinen eigenen Blumentopf zum Bepflanzen mitbringt. Klimabotschafterin für den Main-Kinzig-Kreis Silke Vogel wird die Klimaschutzausstellung "Klimawandel Begreifbar" im Foyer des Familienzentrums präsentieren und bei der Steuerungsgruppe Fair Trade Town Nidderau können als Alternative zu Folienverpackung selbst Bienenwachstücher hergestellt werden.

„Mein Reisestübchen“ wird mit verpackungsfreiem Verreisen und Kosmetik vor Ort sein und die Stadtbücherei präsentiert im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsinitiative Medien zu den Thema Nachhaltigkeit und einen Büchertisch mit Informationen zu insektenfreundlichen Gärten und gefährdete Arten.

Das mobileeee-Team informiert an beiden Tagen an seinem Stand, wie man das Elektroauto der Stadt Nidderau ganz einfach buchen und nutzen kann. Das Fahrzeug steht während der Veranstaltung für eine Probefahrt bereit. Wer seinen Führerschein dabei hat, kann sich vor Ort kostenfrei und unverbindlich registrieren lassen.

Am Sonntag findet neben dem Streetfood-Festival ein Floh- und Trödelmarkt vor dem Nidder Forum die Besucher statt.

 

Noch keine Bewertungen vorhanden