Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Wunschzettelaktion der Bürgerstiftung Nidderau

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Auch in Nidderau gibt es Menschen, deren finanzielle Möglichkeiten es nicht zulassen, Weihnachten so zu feiern, wie die meisten es kennen. Oft reicht das Geld nicht einmal zur Erfüllung der bescheidensten Weihnachtswünsche aus. Die Bürgerstiftung Nidderau möchte in Zusammenarbeit mit der Essensbank der evangelischen Kirchengemeinde Heldenbergen, den Landfrauenvereinen Ostheim und Windecken, den Engagement-Lotsen der Stadt Nidderau und der Sonnen-Apotheke Ostheim mit ihrer Wunschzettelaktion sozial Benachteiligten einen ganz persönlichen Wunsch erfüllen.

Weiterlesen ...

Zwietweise Sperrung

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Zeitweise Sperrung des Fuss- und Radwegs hinter dem Nidderauer Rathaus aufgrund von Pflegemaßnahmen. In der Zeit vom 19. - 28.11.2018 kommt es auf dem Verbindungsweg zwischen der Willi-Salzmann-Halle und dem Schwimmbad hinter dem Rathaus zu Beeinträchtigungen auf dem Fuß- und Radweg. Aufgrund von Verkehrssicherungs- und Heckenschnittmaßnahmen wird der Weg abschnittsweise gesperrt . Es wird um Beachtung gebeten.

Historische Grenzsteine

Weiterlesen ...

 (Bruchköbel/pm) - Zu einem Vortrag über „Historische Grenzsteine“ laden die Landfrauen Windecken am 19.11.2018 um 19.30 Uhr in die Gaststätte Hessenschmaus ( Willi-Salzmann-Halle) ihre Mitglieder aber auch Gäste ein.

Ehrenamtliche Sprechstunde Schlaganfall

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Ein Schlaganfall stellt in jedem Lebensalter eine große Herausforderung für die Betroffenen, für Freunde und die Familie dar. Um hier mit Informationen hilfreich zu unterstützen, startet am Mittwoch, 21.11.2018 die Ehrenamtliche Sprechstunde Schlaganfall, zu der Betroffene, Angehörige und Interessierte eingeladen werden. An jedem dritten Mittwoch im Monat bietet Miriam Weingärtner als selbst Betroffene in der Zeit von 10 - 12 Uhr die Sprechstunde im Familienzentrum, Gehrener Ring 5 (Zugang über den Stadtplatz) an. Kontakt im Familienzentrum, Fachbereich Soziales, Tel.: 06187/ 299-155; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Holzeinschlag im Stadt- und Bürgerwald

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Die Stadtverwaltung informiert: Mitte November 2018 beginnt der reguläre Holzeinschlag im Stadt- und Bürgerwald. Dabei werden nachhaltig rund 6.000 Kubikmeter Holz jährlich genutzt. Das bei den Waldpflegemaßnahmen geerntete Holz enthält außerhalb der Vegetationszeit die geringste Feuchtigkeit und hat daher die höchste Haltbarkeit. Auch Brennholz trocknet schneller und verstockt nicht so leicht. Bürgermeister Gerhard Schultheiß stellt die Holzernte in den Wäldern der Stadt in einen größeren Zusammenhang: „Nachhaltig Holz zu nutzen, trägt durch Bindung von Kohlenstoff zur Bekämpfung des Klimawandels bei, erhöht die Artenvielfalt im Wald und sichert 1,3 Millionen Arbeitsplätze in der Forstwirtschaft und der Holzindustrie Deutschlands“.

Weiterlesen ...

Eröffnung Nidderhalle

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Die Bauarbeiten für die Baumaßnahme Multifunktionale Kultur- und Begegnungsstätte in Eichen sind nun fertig. Es wurde an die bestehende Sporthalle in der Höchster Straße ein Neubau mit großem Saal angeschlossen, der den Vereinen und der Bürgerschaft Platz für Training, Veranstaltungen und vieles mehr bieten wird. Die Stadtverordnetenversammlung hat dem Neubau auf Vorschlag des Ortsbeirates den Namen „Nidderhalle“ verliehen. Am Samstag, 24.11.2018 um 11.00 Uhr ist die offizielle Eröffnung in der Höchster Straße 6. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Senioren Union Nidderau fährt nach Limburg

Weiterlesen: Foto © CDU Senioren Union

(Nidderau/pm) - Die Senioren Union Nidderau fährt am 4. Dezember nach Limburg. Auf dem Programm steht die Dombesichtigung mit fachkundiger Führung und insbesondere der Besuch des Weihnachtsmarkts. Abfahrt ist geplant für 10:00 Uhr und gegen 19:30 Uhr sollten die Fahrt wieder in Nidderau enden. Die Fahrtkosten inkl. Eintritt in den Dom betragen 30,00 €/Person ohne Mittagessen. Wer Interesse hat mitzufahren kann sich gerne bei Monika Metzlaff (Tel: 06187 23383 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden und die Anmelde-Details erfragen.

Geänderte Verkehrsführung

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Wegen der Durchführung einer Verkehrsberuhigenden Maßnahme wird ab Samstag, dem 17.11.2018, die Verkehrsführung im Bereich des Marktplatzes für den fließenden Verkehr abgeändert. Aus dem vorgenannten Grund werden jeweils von Samstag 14:00 Uhr bis Sonntag 21:00 Uhr im Einfahrtsbereich Marktplatz aus Fahrtrichtung Glockenstraße kommend und im Bereich der Volksbank aus Fahrtrichtung Eugen-Kaiser-Straße/ Heldenberger Straße kommend, Kraftfahrzeuge durch Absperrmittel an der Überfahrung des Marktplatzbereiches gehindert. Zusätzlich wird in den zuvor beschriebenen Einfahrtsbereichen aus den Fahrtrichtungen Glockenstraße, sowie Eugen-Kaiser-Straße/ Heldenberger Straße zum Marktplatz kommend durch das Verkehrszeichen 357 (Sackgasse) auf die zeitlich begrenzende Sperrung hingewiesen.

„Florino, der Regentropfenfänger!“

Weiterlesen: Foto © Musikschule Nidderau

(Nidderau/pm) - Wenn es in diesem Jahr schon nicht richtig regnet, dann liest man den Kindern eben aus einem Buch vor, das davon handelt. Die Dozentinnen des Früherziehungsfachbereiches der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden Irmela Zickermann, Kirsten Bleek und Barbara Kruse-Keiner sowie der Leiter der Stadtbücherei Raphael Jung hatten so auf Regen gehofft. Bei Regen hätte man das durch Irmela Zickermann vorgelesene und von Klarinettistin Inga Stutzke musikalisch illustrierte Buch, das vom Einfangen der Regentropfen handelt, draußen vor der Stadtbücherei gleich umsetzen können.

Weiterlesen ...

Pfarrfastnacht

Weiterlesen: Foto © privat

Kartenvorverkauf für 4 x 11 Jahre Pfarrfastnacht startet

(Windecken/pm) - In diesem Jahr steht die närrische Saison für die katholische Kirchengemeinde Windecken unter einem ganz besonderen Stern: Die Pfarrfastnacht feiert ein närrisches Jubiläum: 4 x 11 Jahre gibt es sie bereits. Von Pfarrer Stadler und einigen Fastnachtsbegeisterten aus der Taufe gehoben, fand die Veranstaltung in den Siebzigern und frühen Achtzigern regelmäßig im schmucken Saal des Feuerwehrgerätehauses in Windecken statt. Nachdem der Zuspruch immer größer wurde und in Windecken die Willi-Salzmann-Halle gebaut worden war, hat auch die Pfarrfastnacht ihre neue Heimat dort gefunden.

Weiterlesen ...