Mann soll Pfefferspray versprüht haben

Foto: privat

Maintal/Wachenbuchen: Polizeibeamte nahmen am frühen Dienstag (13.08.) einen Mann vorläufig fest, der gegen 0.40 Uhr in der Straße "Am Hanauer Weg" nahe des Kerbfestzeltes mit einem Reizstoffsprühgerät gesprüht haben und dann geflüchtet sein soll.

Nach ersten Erkenntnissen verspürten anschließend mehrere Personen ein Brennen in den Augen und im Gesicht. Sie wurden vor Ort medizinisch versorgt. Kurz darauf nahmen die Polizisten den 23-jährigen Verdächtigen fest. Der Beschuldigte aus Neuberg muss sich nun einem Strafverfahren wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung stellen.

 

Noch keine Bewertungen vorhanden