Stadtbücherei Erlensee: Neues Konzept trägt Früchte ­

Foto: privat

Das erweiterte Angebot der Erlenseer Stadtbücherei mit der neuen,  dreistündigen Öffnung an Samstagen findet großen Zuspruch. Das zeigen neueste Statistiken der Besucherzahlen:

Demnach werden die seit nunmehr eineinhalb Jahren zusätzlichen Öffnungszeiten der Bücherei von 17 auf 20 Wochenstunden bei den Bürgerinnen und Bürgern gut angenommen.  An Spitzen-Samstagen kamen über 200 Besucher in die öffentliche Einrichtung.

Insgesamt besuchten 30.581 Personen die Stadtbücherei im vergangenen Jahr. Neben den aktiven Lesern beinhaltet diese Zahl auch alle, die an den zahlreichen Veranstaltungen, wie Autorenlesungen, Quiz-Abende oder Ausstellungen die Bücherei besuchten. Über 3000 Benutzerinnen und Benutzer sind in der Bücherei angemeldet. Im Jahr 2018 haben sich 286 Personen neu angemeldet.

Im Jahr 2018 konnte die Stadtbücherei insgesamt 56.855 Ausleihen an 244 Öffnungstagen verbuchen. Das ist ein Anstieg von 5,9 Prozent. Das meist ausgeliehene Buch war  der Roman „Origin“ von Dan Brown mit 23 Ausleihen. Bei den Sachbüchern belegte das Kochbuch „Jamies 5-Zutaten-Küche“ mit 22 Ausleihen den ersten Platz. Das beliebteste Kinderbuch war „Entdecke die Eisenbahn“ mit 20 Ausleihen.

Die Stadtbücherei hat einen Bestand von 29.006 Medien. Neben Romanen, Kinder- und Jugendbüchern und Sachbüchern, finden sich auch Zeitschriften, Gesellschaftsspiele, Musik-CDs, Hörbücher, CD-Roms, Konsolenspiele, DVDs und Blu-Ray-DVDs im Angebot. 2018 wurden insgesamt 2728 neue Medien angeschafft.

65 verschiedene Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene wurden in 2018 angeboten. Hier wurden 7218 Besucher registriert. Auch die Bücherflohmärkte gehören zu den meist besuchten Veranstaltungen und lockten im vergangenen Jahr 2603 Besucher an.

Im Rahmen einer Modernisierung werden alle Regale nach und nach mit Rollen ausgerüstet, so dass sich die Regale insbesondere bei Veranstaltungen flexibel verschieben lassen.

Durch die neue Anordnung von Sachbuchgruppen, der Jugendbücher und der Zusammenlegung von Krimi und Thriller wurde ein neues, ansprechenderes Raumkonzept geschaffen.

Das Lesecafé wurde erweitert und die Regale wirken dank neuer Lochblechseitenverkleidung ruhiger.

Noch keine Bewertungen vorhanden