Laster und Transporter standen im Fokus

Foto: privat

Langenselbold und Autobahn 45: Beamte der Polizeiautobahnstation hatten am Donnerstag ihren Fokus auf Lastwagen und Transporter gelegt und etliche Handy- und Gurtverstöße bei den Fahrern festgestellt.

Zwischen 7.30 und 10 Uhr standen die Beamten im Industriegebiet von Erlensee und kontrollierten die Fahrzeuge im Bereich der Marie-Curie-Straße. An der zweiten Kontrollstelle von 11 bis 13.30 Uhr in Langenselbold auf der Landesstraße 3445 stoppten die Polizisten einen Sprinter, der auf seinem Anhänger einen nicht gesicherten Kleinbagger transportierte.

Insgesamt wurden 55 Fahrzeuge, darunter 16 Lastwagen und 16 Transporter - davon zehn mit Anhängern - überprüft. Nahezu keine Ladung auf den Hängern war vorschriftsmäßig gesichert. Parallel zu den festen Kontrollstellen waren auch zwei Streifenteams auf der Autobahn 45 unterwegs, wobei die Polizeiautobahnpolizisten bedauerlicherweise an mehreren Lkw Mängel feststellen mussten; darüber hinaus hatte nicht jeder Brummi-Lenker die Ruhezeiten eingehalten. Positiv war, dass alle kontrollierten 63 Personen sich anständig, also ohne Äußerungen von Beleidigungen oder ähnliches, verhielten.

Noch keine Bewertungen vorhanden