Kleinserie von Aufbrüchen an Fahrzeugen

Foto: privat

In der Nacht von Donnerstag (2.5.) auf Freitag (3.5.) kam es im Erlenseer Ortsteil Langendiebach zu einer Kleinserie von Fahrzeugaufbrüchen. In der Zeit zwischen 18 und 5 Uhr wurden Scheiben zerstört, um in die Fahrgasträume der Pkw zu gelangen.

Der oder die Täter hatten es überwiegend auf geparkte Fahrzeuge des Herstellers Daimler und deren Airbags abgesehen. Bisher wurden der Hanauer Polizei insgesamt sieben gleichgelagerte Straftaten angezeigt.

Betroffen waren die Straßenzüge Ricarda-Huch-Weg, Grüner Weg, Geschwister-Scholl-Straße und die Brückenstraße (Rückingen). Der entstandene Beuteschaden summiert sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 7000 Euro. Bisher liegen der Polizei keine konkreten Hinweise auf Herkunft und Identität des oder der Täter, sowie den Verbleib der hochwertigen Beute vor. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in Tatzusammenhängen zu den aufgeführten Fahrzeugaufbrüchen stehen könnten, nimmt die Kripo in Hanau unter der Tel.-Nr.: 06181 100-123 jederzeit entgegen.

Noch keine Bewertungen vorhanden