Seniorentreff Ost – Seniorenbeirat zieht ernüchternde Bilanz

Foto: PM

Mit Beginn der Bauarbeiten an der Neuen Mitte in Bruchköbel musste der zentral gelegene und stark frequentierte Seniorentreff Mitte dem Bagger weichen.

Geblieben ist somit als Treffpunkt (nicht nur) für die Senioren in Bruchköbel der an der östlichen Stadtgrenze gelegene Seniorentreff Ost, Grund genug für den Seniorenbeirat, diesem einen Besuch abzustatten.

Gemeinsam mit Vertretern des Seniorenbüros und des Bauamtes fand eine Begehung statt, die für Ernüchterung sorgte. Sowohl die dezentrale Lage, die Parkplatzsituation vor Ort als auch die Erreichbarkeit mittels ÖPNV schränken die Nutzung für viele nur noch eingeschränkt mobile Senioren stark ein, zudem sind einige Räume nicht barrierefrei erreichbar.

Trist, lieblos und deutlich in die Jahre gekommen, so ist das Fazit des Seniorenbeirats, auch wenn die Stadt Bruchköbel vor einiger Zeit erste, begrüßenswerte Verschönerungsmaßnahmen hat durchführen lassen. Rollläden lassen sich nicht mehr öffnen, im Keller hat sich Feuchtigkeit und Schimmel breitgemacht, Möbel, Teppichböden, Gardinen sind abgenutzt oder defekt.

Es fehlt jede Form von moderner Kommunikationstechnik für Musikveranstaltungen, Präsentationen oder Diskussionsveranstaltungen. Der Seniorenbeirat sieht dringenden Handlungsbedarf und wird sich dafür einsetzten, dass die Räumlichkeiten den modernen Anforderungen an einen Seniorentreff angepasst werden.

Darüber hinaus kann der Seniorentreff Ost bei weitem nicht den Bedarf an geeigneten Räumen für Senioren in einer Stadt mit über 20.000 Einwohnern und davon ca. 6.500 Senioren decken, hier sieht der Seniorenbeirat dringenden Handlungsbedarf für weitere Räumlichkeiten – nicht erst nach Fertigstellung des Stadthauses.

Noch keine Bewertungen vorhanden