Schwimmbad Bruchköbel mit kostenlosem W-LAN

Foto: privat

Einen entspannten Aufenthalt im Schwimmbad genießen und dabei kostenlos im Internet surfen: In Bruchköbel ist das ab dieser Woche möglich. Der Standort am Schwimmbad ist Teil des Förderprogramms „Digitale Dorflinde – WLAN-Förderung für hessische Kommunen“.

Weitere Hotspots in Bruchköbel sind in Planung und sollen noch in diesem Jahr in der Innenstadt am Inneren Ring, der Rathauspassage, dem Altstadtcenter, am Alten Rathaus, Bürgerhaus und dem Bürgerbüro, am Bürgerhaus Oberissigheim, am Campingplatz Bärensee, dem Dorfgemeinschaftshaus Butterstadt und an den Mehrzweckhallen in Niederissigheim und Roßdorf ans Netz gehen. Jeder Punkt wird eine Reichweite bis zu 150 Metern abdecken.
„Das öffentliche WLAN-Netz kommt allen Bürgerinnen und Bürgern, dem Handel und den Besuchern unserer Stadt zugute“, erklärt Bürgermeister Günter Maibach. Auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung hat das Stadtmarketing im vergangenen Jahr die Bewerbung Bruchköbels bei der Hessischen Landesregierung eingereicht und konnte mit dem präsentierten Konzept überzeugen. Umgesetzt wird das Projekt durch die Bruchköbeler Firma ETS und M-Net.
Die Hessische Landesregierung stellt der Stadt Bruchköbel aus dem Förderprogramm „Digitale Dorflinde“ einen Zuschuss von 10.000 Euro zur Verfügung. Mit weiteren 17.000 Euro unterstützt der städtische Haushalt die Einrichtung der zwölf Standorte in Bruchköbel und seinen Stadtteilen. Damit kommt die Stadt der digitalen Versorgung einen entscheidenden Schritt näher.

Noch keine Bewertungen vorhanden