Anwohnerin sorgt für Polizeieinsatz

Foto: privat

Für einen größeren Polizeieinsatz hat am Freitagnachmittag (09.08.) eine offensichtlich verwirrte Anwohnerin in der Bruchköbeler Innenstadt gesorgt.

Bereits am Nachmittag hatten sich Nachbarn gegen 16 Uhr  darüber beschwert, dass sie angeblich grundlos von der 69-Jährigen mit Haushaltsgegenständen beworfen worden seien. Als wenig später eine Polizeistreife der Sache auf den Grund gehen wollte, warf die Seniorin unter anderem mit einer Maggi-Flasche nach den Einsatzkräften und schloss sich zudem in ihrem Haus ein. Da aus der Nachbarschaft Hinweise Vorlagen, dass die 69-Jährige früher zur Jagd gegangen sei und möglicherweise noch über Schusswaffen verfügen könnte, wurden Spezialkräfte hinzugezogen, um die Frau festzunehmen.

Gegen 20 Uhr ließ sich die Bruchköbelerin widerstandslos überwältigen. Sie wurde anschließend in eine Fachklinik gebracht. In Ihrer Wohnung konnten zunächst keine Waffen aufgefunden werden.

 

Ergänzung der Bruchköeler Feuerwehr:

Um kurz vor 17 Uhr wurde die Feuerwehr von einer Polizeistreife im Rahmen einer Amtshilfe zu einem Einsatz hinzugezogen. Der eigentliche Grund der Anforderung wurde jedoch bis zum Eintreffen hinfällig. Die Kräfte der Feuerwehr standen 3 Stunden in Bereitschaft ehe sie aus dem Einsatz entlassen wurden. Sie mussten nicht mehr tätig werden.

Noch keine Bewertungen vorhanden