Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Foto © privat

Diesjähriges Adventssammeln erneut mit großer Akzeptanz

(Main Kinzig Kreis/pm) - Auch in diesem Jahr hat die Rettungshundestaffel Main-Kinzig an vier Advents- Samstagen an verschiedenen Standorten Spenden gesammelt, um die teils hohen Ausgaben, die die Mitglieder tragen müssen, etwas abzufangen. Erstmals war sie am ersten Adventssamstag am Globus Wächtersbach vertreten. „Die Akzeptanz der Bevölkerung unserer Arbeit gegenüber beeindruckt und freut mich immer wieder“, meinte Angelika Simon, erste Vorsitzende der Staffel, die am Vormittag als erste dort war.

„Viele sehr nette Gespräche und großes Interesse an der Ausbildung der Hunde und den unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten kamen zustande und es haben sich sehr viele Menschen für unsere Arbeit bedankt“.

In diesem Jahr waren die Mitglieder vor dem Kaufland Gelnhausen, dem Edeka in Meerholz dem Futterhaus in Gelnhausen und auch vor den Kaufhäusern Globus in Wächtersbach und Maintal präsent. „Die Freundlichkeit und Spendenbereitschaft der Kunden uns gegenüber ist enorm“, meinte auch Tanja Trageser, die als Kassiererin die Ausgaben, die ständig anfallen, stets im Blick hat. „Gerade jetzt, wo wir an einen neuen Einsatzbus denken müssen, da der jetzige über 20 Jahre alt ist, zählt für uns jeder Euro“. Hier fallen schnell Kosten im mittleren vierstelligen Bereich an.

„Mit den Spendeneinnahmen ist es uns möglich, die Mitglieder, die alles aus eigener Tasche finanzieren, etwas zu entlasten“ meint sie weiter. Aus diesem Grund gilt den Geschäftsführungen der Kaufhäuser Kaufland Gelnhausen, Möbel-Höffner Gründau-Lieblos, Globus Maintal und Wächtersbach sowie Herrn Jürgen Lauber vom Edeka in Meerholz besonderer Dank für die Sammelgenehmigungen auf deren Gelände. 

Wenn auch Sie die Arbeit der Rettungshundestaffel Main-Kinzig unterstützen möchten:

Kreissparkasse Gelnhausen, Rettungshundestaffel Main-Kinzig, IBAN: DE 15 5075 0094 0002 0014 47 oder: paypal.me/RHSMK