Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Blasorchester Büdesheim zu Beginn des Konzertes.Foto © privat

(Büdesheim/pm) - Die Samstage vor Weihnachten sind für das Blasorchester Büdesheim feste Auftrittstermine im musikalischen Jahr. Drei Tage vor Heiligabend erklangen weihnachtliche Lieder zwischen den festlich geschmückten Buden des SKV-Weihnachtsmarktes. Am Abend vor dem zweiten Advent fanden sich zahlreiche Stars der Musikwelt auf der Bühne der SKV-Turnhalle ein. Zwar nicht persönlich, sondern als vielfältige Melodien, mit denen das Orchester einen weiten Querschnitt durch das Repertoire der Blasmusik bot. Der italienische Marsch ‚Alessandra‘ eröffnete das Konzert, zu dem mehr als 150 Zuhörer den Weg in den weihnachtlich geschmückten Saal gefunden hatten.

Als Konzertmarsch zeichnete sich Alessandra durch melodische Wechsel zwischen den Blech- und Holzregistern aus. Den Kontrast dazu bildete ein schmissiger Militärmarsch, mit dem der österreichische Erzherzog Albrecht die Bühne betrat. Dazu gesellte sich das ‚Uptown Girl‘, schwungvoll arrangiert für die Saxophone in dem bekannten Pop-Hit von Billy Joel. Gemeinsam tanzten sie den ‚Frühlingswalzer‘, bei dem sich Tenor- und Flügelhörner im stimmungsvollen Dreiviertel-Takt abwechselten. Passend zu Alessandra endete der erste Teil mit einem Medley unvergessener italienischer Evergreens. Bella Bimba, Santa Lucia und Il Silenzio wurden virtuos durch Soli der Trompeten intoniert, was vom Publikum mit begeistertem Applaus anerkannt wurde.   

Die Flötengruppe unter der Leitung von Verena Hoos verzauberte die Zuhörer mit weihnachtlichen Blockflötenklängen, bevor das Ausbildungsorchester mit der ‚Parade der Wagenlenker‘ aus Ben Hur einen Reigen bekannter Filmmelodien eröffnete. Lutz Edel, Abteilungsvorsitzender und Schlagzeuger, war besonders beeindruckt dass sein Nachfolger im Ausbildungsorchester, der neunjährige Julian Weith, alle Stücke ohne Schlagzeugnoten begleitet hatte. Das war dem Publikum ein lang anhaltender Applaus wert. Besonderer Dank ging an Dimitar Kolev, der die beiden Orchester des SKV schon seit 2005 dirigiert und, viel entscheidender, motiviert.

 

Im zweiten Konzertteil stellte Thomas Kasten, der das vielseitige Programm moderierte, die weiteren musikalischen Gäste vor. Pipi Langstrumpf, Jim Knopf und die Biene Maja präsentierten sich in dem Medley ‚Villa Kunterbunt‘, die Primadonna Christine reiste mit dem ‚Phantom der Oper‘ aus Paris an, von London gab sich Eliza Doolittle die Ehre mit dem Musical ‚My fair Lady‘. Mit dabei war auch Udo Lindenberg, dessen Ballade ‚Hinterm Horizont gehts weiter‘ ein Highlight der Büdesheimer Musiker darstellte. Den Abschluss des Konzertes bildete eine Auswahl moderner sowie traditioneller Weihnachtslieder, bei welchen das Publikum begeistert einstimmte und den Abend besinnlich ausklingen ließ.      

 

Das Blasorchester Büdesheim ist eine Abteilung des SKV Sport- und Kulturverein Büdesheim e.V.

Auftrittstermine und weitere Informationen finden Sie auf www.blasorchester-buedesheim.de