Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Wunsch-Großeltern

Weiterlesen: Foto © Bürgerhilfe Bruchköbel

Neues Projekt der Bürgerhilfe Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) -  In vielen Orten deutschlandweit engagieren sich Wunsch-Großeltern. Die Motivation ist sehr unterschiedlich.  Aber immer mehr Menschen lassen sich von dieser Idee anstecken. Dieses Projekt gibt es auch in unserer Nachbarstadt Maintal schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich. Die Bürgerhilfe Bruchköbel hat sich seit einiger Zeit mit dieser Idee befasst und ist nun die ersten Schritte zur Umsetzung gegangen. Anlass für Familien, das Angebot Wunsch-Großeltern zu nutzen, kann der Wunsch nach Kontakt zwischen den Generationen sein, der Wunsch nach etwas kinderfreier Zeit oder Unterstützung bei der Betreuung ihrer Kinder. 

Weiterlesen ...

Stadt Nidderau sucht Engagement-Lotsen

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) -Freiwilliges Engagement braucht Förderung und Unterstützung vor Ort. Information, Beratung, Begleitung und Vernetzung sind dabei die wesentlichen Aufgaben. Die Stadt Nidderau hat sich um die Teilnahme am Landesprogramm „Engagement Lotsen Programm 2019“ beworben und wurde nun vom Land Hessen als teilnehmende Kommune ausgewählt. Bis zu sechs Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, an der Qualifikation teilzunehmen. Bereits 2012 startete der Fachbereich Soziales das Projekt „Engagiert sein“ und nahm am E-Lotsen Programm 2013, 2016 und 2017 teil. Mithilfe der Engagement-Lotsen konnte Freiwilligenengagement in Nidderau unter anderem mit der Einrichtung der Ehrenamtsbörse auf der städtischen Homepage www.nidderau.de und der Initiierung der Nidderauer Freiwilligentage angeschoben und intensiviert werden.

Weiterlesen ...

KAB Weiberfastnacht

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Schon kurz nach der Saalöffnung um 19:11 Uhr war der Saal voll und ein Großteil der Karten verkauft. Das Serviceteam hatte alle Hände voll zu tun. Manfred Maaß sorgte mit seiner Stimmungsmusik von Anfang an für gute Stimmung. Er hat einfach das richtige Gespür für die Frauen und die Musik. Die 7jährige Wolke war zum 2. Mal dabei. Sie würzte ihre Rede mit Stimmungsliedern und lud den Saal zum Mitsingen ein. Bei der Tanzeinlage wurde sie von ihrer Schwester Amelie Loreley unterstützt. Brigitte Seewald beging einen haarigen Seitensprung, den sie sicher nicht wiederholen wird.

Weiterlesen ...

Haingartenschule: Förderverein lädt zur Jahreshauptversammlung ein

Weiterlesen ...

(Bruchköbel/pm) - Der Förderverein der Haingartenschule Bruchköbel lädt alle Mitglieder, Eltern, Freunde und Interessierten zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. Sie findet am 20. März 2019 in der Aula der Haingartenschule, Ludwig-Erhard-Str. 17, statt und beginnt um 20.00 Uhr. Der erste Vorsitzende des Fördervereins, Michael Odenwäller, berichtet dann unter anderem über die Arbeit und die Aktivitäten des Vereins in den vergangenen Monaten und die zahlreichen Projekte zugunsten der Schule. Außerdem stehen Vorstandswahlen auf dem Programm. Im Rahmen der Versammlung werden zudem Ideen, Planungen und Termine des Fördervereins für das Jahr 2019 vorgestellt und besprochen.

Erlenseer Narren trotzen dem Regen

Weiterlesen: Foto © privat

(Erlensee/pm) - Seit vielen Jahren findet an Faschingsdienstag die traditionelle Faschings-Party mit den Kinziggeistern auf dem Erlenseer Rathaus-Vorplatz statt. Auch in diesem Jahr sorgten die Guggemusiker wieder für ausgelassene Stimmung bei Jung und Alt. Pünktlich zum Beginn fing es an zu regnen, doch die Erlenseer Narren feierten dennoch den letzten Tag der fünften Jahreszeit.

Begeisterung beim Närrischen Lindwurm

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) – Der Riesen-Andrang zum traditionellen Fastnachtszug des Niederissigheimer Carnevals Club (NCC) stellte sich auch am letzten Sonntag wieder ein. Alle wollten wieder den närrischen Lindwurm des NCC sehen - das eher trübe Wetter tat dem keinen Abbruch. Auch heuer wieder waren einige schöne Motivbeiträge dabei: Die „Keweler Eisbären“ etwa brachten  einen grellgelben „Überflieger“, ein Flugzeug also, wenn zwar nicht ganz zum Fliegen, so doch zum Rollen durch die eng mit närrischem Volk umsäumten Straßen und Gassen des Stadtteils. Die „Issgemer Zwerge“ warfen aus ihrer Riesen-Kinderburg fleißig Süßigkeiten unters närrisch gewordene Volk.

Weiterlesen ...

Grüne: Höhere Kosten bei Bussen nicht zwingend

Weiterlesen ...

(Bruchköbel/pm) - Die Grünen in Bruchköbel begrüßen in einer Pressemitteilung, dass der Kreis bei der Vergabe des Stadtbusverkehrs (Linie 33) die Qualität der Angebote stärker bewerten will, als bisher geplant. „Das erhöht die Chancen, für unseren Stadtbus einen zuverlässigen Betreiber zu gewinnen“, ist sich Uwe Ringel, Fraktionsvorsitzender der Grünen sicher. Nicht nur die Grünen hatten sich in den Vorgesprächen dafür ausgesprochen, der Qualität der Angebote einen höheren Stellenwert einzuräumen. Sie wollten sich aber schließlich nicht gegen die Fachkompetenz der Kreisverkehrsgesellschaft (KVG) und des Beraters stellen, die die Angebotswertung von 30 Prozent für die Qualität und 70 Prozent für den Preis als bewährt und vergaberechtlich sicher ansahen.

Weiterlesen ...

Osterferienspiele

Weiterlesen: Foto © Stadt Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Das Jugendreferat der Stadt Bruchköbel bietet Ferienspiele in der Zeit vom 13.04.2019 bis 18.04.2019 für Bruchköbler Kinder und Jugendliche von 6 - 16 Jahre an. Diversen Ausflüge und Aktionen sind geplant. Das Angebot reicht von Ausflügen in die Trampolinhalle für Jugendliche ab 14 Jahre oder die Kinderakademie Fulda für Schulkinder ab 6 Jahre bis hin zum Nistkästenbau für Vögel beim Vogelschutzverein Rossdorf, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die Veranstaltungshefte werden ab 12.03.2019 in den Bruchköbler Schulen verteilt, liegen im Bürgerbüro und in der Stadtbiliothek aus oder können auf der Homepage des Jugendreferates der Stadt Bruchköbel unter www.bruchkoebel.de als PDF heruntergeladen werden.

Weiterlesen ...

Sturmtief “Bennet”

Weiterlesen: Foto © Gabler, Feuerwehr Stadt Bruchköbel-Innenstadt

(Bruchköbel/pm) - Das Sturmtief “Bennet” hat in Bruchköbel nur wenig Schaden angerichtet. Die Feuerwehr musste lediglich einmal ausrücken um Teile eines Kamins vor dem Absturz zu retten. Um 10:23 Uhr informierten Bewohner eines Gebäudes in den Kinzigheimer Weg, dass sich durch den Wind Teile des Schornsteins lösen würden. Dies konnte die Feuerwehr vor Ort bestätigen. Die metallische Regenhaube eines Kamins hatte sich gelöst und drohte herunterzufallen. Des Metallteil wurde von der Feuerwehr demontiert und so die Gefahr beseitigt.

Auf dem Flug mit „Air Sankt Familia“

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Anlässlich der närrischen Zeit wurde auch in Sankt Familia ausgelassen gefeiert. So konnte sich die Gemeinde am Faschingssonntag während des Familiengottesdienstes auf eine einstündige Flugreise
begeben. Ganz unter dem Motto und frei nach Reinhard Mey „Über den Wolken“ wurden alle Kirchenbesucher eingeladen, sich auf diese Flugreise einzulassen. ´Chefpilot´ an diesem Tag war Subsidiar Eric Mambu, der sich selbst als singender, afrikanischer Pfarrer in Begleitung der Kinderband  einbrachte. Die ´Chef-Stewardess´ Brigitte Hollerbach moderierte und war eine sehr engagierte erste ´Flugbegleiterin´.

Weiterlesen ...