Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - DSK-Junior Nick Wüstenhagen holte beim vierten Lauf zur Rundstrecken Challenge Nürburgring bei 150 Startern Platz drei in seiner Klasse- und war mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. „Das Vertrauen in das Auto ist mittlerweile voll da, und auch die Strecke sitzt zu 100 Prozent „, sagt Wüstenhagen. „Ich habe mich von Beginn an am schnellsten der Klasse orientiert. Das habe ich aus dem Kartsport mitgenommen: Lerne von denen, die schneller sind als du. Ich habe mich also rangehängt und mir einige Sachen abgeschaut. 

Nach zwei Runden habe ich gemerkt, dass ich den Speed mitgehen konnte. Es war körperlich sehr anstrengend, die komplette Distanz über Drei Stunden als Solist zu bestreiten, vor allem bei den hochsommerlichen Temperaturen. Auf dem Ergebnis können wir aufbauen, und bei der nächsten Veranstaltung fahren wir dann auf Sieg!“