Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Wer sah die Unfallflucht?

6ab84796c9661e729a3063cc19c2425b.png

(Bruchköbel/pm) -  Bereits am Freitagmorgen (15.06.), gegen 5.50 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 45 ein Verkehrsunfall, in dessen Folge ein weißer Kastenwagen einfach weiterfuhr. Nach ersten Erkenntnissen war ein 41-Jähriger aus Nidderau in seinem Renault von Bruchköbel in Richtung Heldenbergen unterwegs. Ein entgegengesetzt fahrender Kastenwagen kam dann zu weit auf die Fahrspur des Renault-Lenkers, touchierte den Außenspiegel und setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Am Renault entstand zudem Schaden am Fahrzeuglack sowie an der Fensterscheibe; er wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation in Hanau unter der Rufnummer 06181 9010-0 entgegen.

Spatenstich für neuen Radweg

Spatenstich für den neuen Fahrradweg (von links): Stefan Erb (Bürgermeister Stadt Erlensee), Iris Mattis (Fachbereichsleiterin Tiefbau und Grünanlagen Stadt Erlensee), Holger Entzel (Leiter Bauamt Stadt Bruchköbel) und Günter Maibach (Bürgermeister Stadt Bruchköbel).  Foto © Stadtmarketing Bruchköbel

(Bruchköbel/Erlensee/pm) - Bequem mit dem Fahrrad zum Gewerbepark Fliegerhorst fahren und dabei die schöne Natur genießen: Der neue Radweg zwischen Bruchköbel und dem boomenden Gebiet wird das möglich machen. Am Donnerstag, 14. Juni, fand der offizielle Spatenstich statt, die Arbeiten selbst beginnen in der kommenden Woche. „Ich freue mich, dass die Bürger unter anderem das neue Interimsrathaus auf direktem Weg erreichen können„, erklärte Bruchköbels Bürgermeister Günter Maibach. Bisher ist dazu ein längerer Umweg entlang der Landesstraße L3268 nötig.

Weiterlesen ...

Geschichtsverein Bruchköbel auf kaiserlichen Spuren

Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Am Samstag, den 16.06. begab sich eine kleine Gruppe des Geschichtsverein Bruchköbel auf kaiserliche Spuren. Mit der Bahn ging es nach Frankfurt, um gemeinschaftlich die Ausstellungen im historischen Museum der Stadt Frankfurt anzusehen. Das historische Museum wurde nach dem großen Umbau von 2012 bis 2017 im vergangenen Oktober wieder eröffnete. Auf mehreren Ebenen konnten Ausstellungsstücke der älteren und jüngeren Geschichte Frankfurts bestaunt werden. Nach dem Museumsbesuch machte sich die Reisegruppe auf den Weg durch die „neue“ Altstadt von Frankfurt, die in den vergangenen Jahren zwischen Römerberg und Dom entstanden ist.

Weiterlesen ...

Zwischen Plausch und Hardrock

Foto © J. Dick

Stadtkern als verzweigte Festmeile
(Bruchköbel/jgd) – Das schöne, nicht zu heisse Wetter machte das diesjährige Hof- und Gassenfest zum Heimspiel für die zahlreichen teilnehmenden Höfe: Am vergangenen Wochenende strömten wieder Tausende in den historischen Stadtkern, für das ungezwungene Feiern vor vielen Bühnen. Bands aller möglicher populärer Stilrichtungen spielten auf, mindestens zwei Dancefloors hatten geöffnet, und es war sogar mal wieder eine Theateraufführung im Programm.
Für das Flanieren in der zum Festgelände umfunktionierten Innenstadt gab es in den Winkelgassen und auf der extra gesperrten Hauptstraße viel Gelegenheit: Einander Treffen, Sehen und Gesehen werden war die Devise.

Weiterlesen ...

Gutes Essen gehört in Lehrpläne und Schulkantinen

Foto © privat

(Main Kinzig Kreis/pm) - Deutsch, Mathe, Bio – und demnächst auch Ernährung: Die Schulen im Main-Kinzig-Kreis sollen ein neues Unterrichtsfach bekommen – „Gesunde Ernährung“. Geht es nach dem Willen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), dann steht demnächst das „kleine Einmaleins des Essens“ auf dem Stundenplan. Schüler sollen im Unterricht mehr darüber erfahren, was in den Lebensmitteln ist. „Aber auch, was dahinter steckt: Wie die Tiefkühlpizza produziert wird. Welchen Nährwert Joghurt hat. Und wer mit welcher Technik Gummibärchen oder Schokolade herstellt“, sagt Peter-Martin Cox.

Weiterlesen ...

Feuer an der "Dicken Eiche"

4a5108ef1c45cd3f41c5e67d8ebc6bad.png

(Bruchköbel/pm) - Eine Spaziergängerin entdeckteam 17.06. mittags ein vergessenes Feuer in der Grillhütte am Grillplatz „Dicke Eiche“ im Stadtwald. In Sorge, dass sich das Feuer ausbreiten könnte, informierte sie die Feuerwehr. Diese machte kurzen Prozess und löschte das Kleinfeuer kurzerhand ab. „Dass man nach dem Grillen sein Feuerchen auch wieder ausmacht, sollte eigentlich jeder wissen“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Zwar gibt es laut Feuerwehr derzeit keine erhöhte Waldbrandgefahr, jedoch sollte man grundsätzlich kein Feuer irgendwo unbeaufsichtigt brennen lassen.

Paket sorgte für Polizeieinsatz

4a5108ef1c45cd3f41c5e67d8ebc6bad.png

(Bruchköbel/pm) -  Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei rückten am Freitagmittag (15.06.) zu einer Postfiliale aus, weil dort kurz nach 13 Uhr ein verdächtig stinkendes Päckchen vorgefunden wurde. Zwei Personen wurden medizinisch versorgt, weil sie über Kopfschmerzen und Übelkeit klagten. Der Bereich "Innerer Ring" war bis zirka 14.50 Uhr gesperrt. Wie sich herausstellte, waren in einem Paket mehrere Flaschen Buttersäure, wovon eine beschädigt war. Eine Umweltgefährdung lag nicht vor. Ebenso liegen keine Hinweise auf eine Straftat vor.

Weiterlesen ...

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür

(Bruchköbel/pm) - Am kommenden Sonntag (24.06.) öffnen die Feuerwehrleute in Bruchköbel wieder ihre Tore für die Bevölkerung. Dann wird es wieder Zeit, um sich über die Arbeit der ehrenamtlichen Brandschützer zu informieren und einen schönen Tag bei der Feuerwehr zu verleben. Der Tag der offenen Tür ist schon seit vielen Jahren Tradition und eben mit einer solchen Tradition wird auch der Tag eröffnet.

Weiterlesen ...

Wie kommt Plastik ins Meer?

Wie kommt Plastik ins Meer?

(Bruchköbel/pm) - Projekttag mit Greenpeace Frankfurt am Lichtenberg-Oberstufen-Gymnasium Bruchköbel Als „Club of Rome“-Schule fühlt sich das LOG der ökologischen und gesellschaftlichen Nachhaltigkeit verpflichtet, was auch in diesem Schuljahr wieder zu zahlreichen Projekten und Aktionen führte.

Weiterlesen ...

Info-Sprechstunde Kindertagespflege

Stadt Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Am 20.06.2018 findet, in der Zeit von 09:30 bis 10:30 Uhr, die nächste Info-Sprechstunde Kindertagespflege statt. In dieser Zeit stehen aktive Tagesmütter für persönliche Gespräche zur Verfügung. Die Sprechstunde ist zum einen für interessierte Eltern gedacht, die mit dem Gedanken spielen, ihr Kind in die Kindertagespflege, sprich zu einer Tagesmutter, zu geben.

Weiterlesen ...